Fliesentrends 2023 – Trendschau Bodenfliesen

Mit zeitlos schönen Dekoren und haptisch ansprechenden Oberflächentexturen machen Feinsteinzeug-Bodenfliesen im wahrsten Sinne des Wortes „Boden gut“. Dabei bietet die stilistische Vielfalt der aktuellen Kollektionen ein passendes Design für unterschiedlichste Wohninterieurs und Stilwelten. Ob cleaner Estrichlook, opulente Marmorinterpretation oder verblüffend authentischer „Eichen-Look“: Als natürlich verträgliches Baumaterial und besonders energieeffizienter Belag auf der Fußbodenheizung sind Bodenfliesen eine gute Wahl für alle, die auf langlebige, ökologisch verträgliche Wohn- und Baumaterialien setzen.

10.05.2023 | Anzeige
Fliesenserie CODE 2 von Villeroy & Boch
Ausdrucksvolle Stein- und Holzdesigns in einer Fliesenserie vereint: „CODE 2“ verbindet zwei im aktuellen Interior Design sehr gefragte Looks zu einer einzigartigen Einheit.
Foto: Deutsche Fliese / Villeroy & Boch Fliesen

Die aktuellen Bodenfliesen-Kollektionen:

  • Design-Stein & Terrazzo-Look

    Natursteine wie Travertin, Basalt oder Schiefer sind Klassiker des gehobenen Wohndesigns und finden sich als keramische Nachbildung bei vielen Fliesenherstellern im Sortiment. Zwischenzeitlich entwickeln Fliesendesigner aber auch eigene „Stein“-Optiken, die zum Beispiel charakteristische Maserungen oder Einschlüsse verschiedener Natursteine kombinieren – oder aber in Farbstellungen erhältlich sind, die der Steinbruch nicht hergibt. Absolut im Trend liegen „grobkörnige“ Strukturen, die mit ihrer Ausdruckskraft auf der Fläche ein homogenes Gesamtbild erzielen. In diesem Sinne bleiben auch Steinanmutungen gefragt, die an klassische Terrazzo-Böden erinnern.
  • Alpenchic & Skandi-Flair: Klassischer Dielen- und Parkettlook in Keramik

    „Das ist ja ein toller Holzboden“ ist eine Bemerkung, die Bauherren regelmäßig hören, die sich für aktuelle Holz-Interpretationen entschieden haben. Denn die heutigen Holzfliesen verblüffen mit dreidimensional gestalteten, authentischen Maserungen, die sowohl optisch als auch haptisch überzeugen. Das Lieblingsdekor bleibt der klassische Eichenlook – ob rustikal mit starken Maserungen und Asteinschlüssen oder in dezenterer, edlerer Oberflächenanmutung.
Info

Bauherren-Tipp: Fliesen verlegen ist Profi-Sache!


Moderne Fliesen erfordern eine professionelle, gestalterisch und technisch versierte Verlegung. Aus diesem Grund raten deutsche Qualitätshersteller Bauherren und Sanierern, die Fliesenverlegung einem qualifizierten Fachverleger anzuvertrauen. Denn die Meister- bzw. Innungsbetriebe des Verlegehandwerks haben nicht nur das technische Know-How und jahrelange Praxis beim Verlegen von Fliesen, sondern sie kennen auch bautechnische Anforderungen an die Vorbereitung des Untergrunds und verarbeiten moderne, hochwertige Fugenmassen und Verlegematerialien.

Eine bundesweite Suchfunktion für Fachbetriebe findet sich unter der „Fliesenlegersuche“ auf dem Infoportal der Qualitätsinitiative Deutsche Fliese. Die Bauherren-Checkliste „Wie finde ich den richtigen Fliesenleger“ ist zu finden unter dem Menüpunkt „Bauherreninfos“ unter www.zert-fliese.de

  • Betonoberflächen & XXL-Formate: Estrichlook für Komfortliebhaber 

    Feinsteinzeug in Zement- oder Betonanmutung gehört zu den beliebtesten Varianten des Fliesendesigns. Neben Oberflächeneffekten wie unregelmäßigen Farbverläufen oder Used-Spuren gibt es Betonoptik-Fliesen heute mit imposanten Kantenlängen von 80 x 80 cm bis zu 120 x 120 cm oder dem Rechteckformat 60 x 120 cm. Durch den geringen Fugenanteil entfalten XXL-Fliesen eine besonders überzeugende Estrich-Anmutung. Zugleich lässt der homogene Flächeneffekt Räume großzügiger wirken. 
    Besonders „nahtlos“ wirkt der Boden, wenn rektifizierte Fliesen mit schmaler Fuge verlegt sowie Ton-in-Ton zur Fliesenfarbe verfugt werden. Anders als beim echten Estrichboden, der als Fläche dem Auge keinen Halt bietet und kahl und nüchtern wirken kann, entfaltet das dezente Raster der Betonoptik-Fliesen eine strukturierende Wirkung auf der Bodenfläche, die sich auch auf die Wahrnehmung der Raumproportionen positiv auswirken kann. Ein weiteres Plus des keramischen „Estrich“-Looks: Die dicht gebrannte Fliesenoberfläche bietet einen hohen Nutzungskomfort, da sie leicht zu reinigen ist, keine Risse bekommt und auch ohne Imprägnierung keine Flecken zu befürchten sind.

 

 

 

  • Neuer Liebling am Boden: Marmor 

    Der „Star“ unter den Natursteinrepliken bekommt eine gesonderte Erwähnung: Nicht nur für die klassische Badgestaltung, sondern auch auf der großen Fläche erobern Marmorinterpretationen derzeit die Herzen von Interior-Designern. Auch Bauherren, die eine besondere, repräsentative und dennoch zeitlose Bodengestaltung realisieren wollen, können sich für Feinsteinzeug in Marmoroptik begeistern. Der „bequeme“ Nebeneffekt: Keramischer Marmor ist durch und durch abriebbeständig, benötigt keine Imprägnierung und lässt sich unkompliziert mit gängigen Reinigungsmitteln säubern. Mit lebendigen Maserungen sowie unregelmäßigen Farbverläufen sehen die heutigen Marmor-Fliesen den Vorbildern aus dem Steinbruch zum Verwechseln ähnlich. Matte Oberflächen harmonieren dabei übrigens auch perfekt mit modernen oder puristischen Interieurs; anpolierte oder glänzende Oberflächen wirken eher elegant und kühl.
Historische Fliesendekore von Zahna-Fliesen

Die Fliesenserie „Alt Naumburg“ zeichnet sich durch ihre Netzstruktur aus. Eingerahmt von matt-weißen oder matt-schwarzen Fliesen, können Sie ein Muster verlegen, das einem geschmackvollen Teppich gleicht. Foto: Deutsche Fliese / Zahna-Fliesen

  • „Imperfect“-Look, Retro-Charme und Zementfliesen-Muster

    Historische Muster, Used- und „Handbearbeitet“-Effekte sowie die dekorativen Muster marokkanischer Zementfliesen zählen auch 2023 zu den Lieblingen des Fliesendesigns. In diesem Bereich werden Bauherren fündig, die Lust auf individuell und kreativ gestaltete Bodenflächen haben – sei es der Flur, die Küche oder der Wintergarten. 
    Im Falle der „echten“ Zementfliesen sollten Bauherren allerdings wissen, dass deren Oberflächen offenporig sind und deshalb in regelmäßigen Abständen imprägniert oder gar abgeschliffen und neu versiegelt werden müssen. Eine pflegeleichte, optisch überzeugende Alternative ist Feinsteinzeug im Zementfliesen-Look, das im Sortiment deutscher Markenhersteller in verschiedensten Dekoren zu finden ist. Extravagantes Flair bringen Fliesen in Hexagon-Format ins Zuhause; wer es dezent mag, wählt ein Hexagon-Dekor in neutraler Farbe; Mutige greifen zu kräftigen Tönen wie blau, grün, ockergelb oder terrakottarot.



Auf dem Infoportal www.deutsche-fliese.de finden sich zahlreiche Beispiele für die Bodengestaltung mit Fliesen im gesamten Wohnbereich.

Vorschau
  • Qualitätsinitiative „Deutsche Fliese“ c/o Bundesverband Keramische Fliesen e.V.
    Luisenstraße 44
    10117 Berlin

"Die Baufamilien des Monats geben einen emotionalen Einblick in die Welt des Bauens!"

Monika Läufle

zum Video

Fliesenkollektion LOUNGE von Agrob Buchtal

Der ideale Bodenbelag

Feinsteinzeug, Steinzeug oder Steingut: Fliesen sind ein robuster, pflegeleichter und belastbarer Bodenbelag. Jetzt klicken und mehr erfahren! Fliesen

gres|steuler Fliese Patchwork Dark

Bodenbeläge und Wandgestaltung

Alles zum Thema Wand & Boden finden Sie bei uns. Informieren Sie sich zu Fliesen, Holzböden, Tapeten, Estrich und Teppich. Jetzt klicken und informieren! Wand & Boden

Badezimmer

Funktionalität mit Wohlfühlfaktor

Hier gibt's viele Informationen zum Thema Badezimmer: alles zu Armaturen, Duschen, Badewannen, Badmöbel und Fliesen. Jetzt klicken und informieren! Badezimmer

Dachdämmung von Linzmeier

Worauf es ankommt

Streichen oder Fliesen legen: In Form der Muskelhypothek kann Eigenleistung beim Hausbau bei der Baufinanzierung als Eigenkapitalersatz dienen. Eigenleistung beim Hausbau