Keller – Wohnkeller statt Obergeschoss

Typische Einfamilienhäuser haben eine klassische Raumaufteilung: Im Erdgeschoss sind Wohnbereich, Küche und Esszimmer sowie ein Gäste-WC untergebracht, im ersten Obergeschoss Schlafzimmer, Kinderzimmer, Büro und Bad. Höchste Zeit für ein Umdenken – das auch noch Einsparpotenzial bietet. Ein moderner, fachmännisch ausgeführter Fertigkeller ist die ideale Basis für jeden Neubau. Und er bietet hervorragende Nutzungsmöglichkeiten auch als hochwertiger Raum zum Leben. So können Baufamilien die Kosten für ein Obergeschoss sparen.

30.10.2023
Wohnkeller von Glatthaar Keller
Baufamilien, die in ihrer Planung flexibel sind, nutzen den Keller auch zum Wohnen und sparen die Kosten für ein Obergeschoss. Foto: Glatthaar Keller

Zusammenfassung:

  • Schlafzimmer, Kinderzimmer und Bad lassen sich hervorragend in einem Fertigkeller einplanen. Dadurch sparen Bauherren die Kosten für ein Obergeschoss und schaffen zugleich die Basis für Ihr Traumhaus.
  • Lichtbänder oder Lichthöfe sorgen dafür, dass Tageslicht auch in die Räume im Untergeschoss gelangt. Somit steigt die Aufenthaltsqualität.
  • Angesichts der immer höheren Temperaturen im Sommer eignet sich ein Keller ideal für Schlafräume. In der warmen Jahreszeit ist es dort angenehm kühl.

Raumaufteilung neu denken

Bei der Planung eines Neubaus sollte man immer unten beginnen, also mit dem Keller. Angesichts hoher Grundstückspreise und steigender Bauzinsen ist diese Herangehensweise von großer Bedeutung. Baufamilien gewinnen mit einem Keller bis zu 40 Prozent Wohn- und Nutzfläche, und das zu günstigeren Preisen als für ein Obergeschoss. Den größten Raumgewinn bietet der Keller bei einem kleinen Grundstück mit einem kompakten Haus. Dort ist nicht nur Platz für einen Hobbyraum, die smarte Heiztechnik oder die Lebensmittelvorräte – die Nutzungsmöglichkeiten sind vielfältiger denn je. „Es lohnt sich, bei einem Bauvorhaben die Raumaufteilung neu zu denken und die eigenen Vorstellungen mit dem Haushersteller zu besprechen. Gerade ein moderner Fertigkeller bietet zahlreiche Vorteile, die ihn als Wohnraum ausgesprochen attraktiv machen“, sagt Michael Gruben, Geschäftsführer bei Glatthaar Keller. Frischluft, Tageslicht, behagliche Wärme und normale Raumhöhe, dies alles zeichnet einen Keller heute aus.

Wohnkeller von Glatthaar Keller
Im Untergeschoss ist viel Platz für Kinder und junge Erwachsene. Hier haben sie ihr eigenes Reich – eventuell sogar mit einer kleinen Küchenzeile. Foto: Glatthaar Keller/Gosslar

Hohe Wohnqualität durch Tageslicht im Keller

Ein Grundstück in Hanglage bietet sich für diese Lösung natürlich besonders an, denn hier ist ein Keller die sinnvollste Basis für das Einfamilienhaus. Aber auch bei einem ebenen Bauplatz lassen sich Kellerräume hervorragend zu Wohnzwecken nutzen. Über einen Lichthof beispielsweise oder großzügige Lichtbänder gelangt viel Tageslicht in die Räume und schafft eine angenehme Atmosphäre. Daneben überzeugen diese gestalterischen Elemente noch durch weitere Features: Beispielsweise lassen sich Lichtbänder komfortabel elektrisch öffnen – dadurch findet ein effektiver Luftaustausch statt, und auch das Untergeschoss überzeugt durch hervorragende Wohnqualität. Das i-Tüpfelchen ist eine kontrollierte Wohnraumlüftung. Sie sorgt für ein optimales Raumklima durch den gleichmäßigen Luftaustausch, ohne dass dadurch im Winter wertvolle Wärme verloren geht.

Besserer Schlaf bei angenehmen Temperaturen

Wenn sich Bauherren erst einmal gedanklich vom typischen Grundriss ihres Traumhauses gelöst haben und bereit sind für Neues, dann bietet eine individuelle Planung vielfältige Optionen. Angesichts der zunehmend höheren Temperaturen in den Sommermonaten eröffnen Schlafzimmer im Untergeschoss beste Perspektiven. Michael Gruben: „In der warmen Jahreszeit werden die Bewohner diese kühleren Temperaturen in den Räumen besonders schätzen, weil sie morgens viel ausgeschlafener sind.“

Spielparadies im Untergeschoss

Das Badezimmer als Wohlfühloase und die Kinderzimmer als Spielparadies sind in einem Untergeschoss ebenfalls bestens untergebracht. Dort kann der Nachwuchs nach Herzenslust toben, auch wenn die Eltern gerade mit Freunden im Wohnzimmer sitzen oder einen entspannten Sonntag auf der Couch genießen. Geräusche aus dem Kellergeschoss dringen kaum nach oben. „In Summe bietet der individuell geplante Fertigkeller ebenso komfortablen Wohnraum wie ein Obergeschoss, und das bei einem äußerst interessanten Kosten-Nutzen-Verhältnis“, unterstreicht Michael Gruben.

Vorschau
  • Glatthaar Keller GmbH & Co. KG
    Joachim-Glatthaar-Platz 1
    78713 Schramberg/ Waldmössingen

"Die Baufamilien des Monats geben einen emotionalen Einblick in die Welt des Bauens!"

Monika Läufle

zum Video

Fertigkeller werden aus einzelnen Fertigteilen im Werk vorgefertigt und auf der Baustelle montiert.

Einen Fertigkeller bauen

So entsteht ein Fertigkeller, inklusive Tipps für Bauherren. Fertigkeller

Glatthaar Keller Drohnenansicht

Das sollten Sie wissen!

Durch das Unterkellern lässt sich der Wohn- und Stauraum um bis zu einem Drittel erweitern. Keller- Das sollten Sie wissen!

Auch auf schwierigem Baugrund lässt sich ein Keller errichten.

Exakte Planung ist entscheidend

Kellerspezialist Glatthaar weiß, worauf es ankommt. Schwieriger Keller-Baugrund

Ein Keller, der als weiße Wanne ausgeführt wurde, braucht keine zusätzliche Außenabdichtung.

Keller gegen Feuchtigkeit abdichten

Der Schutz des Kellers vor eindringendem Wasser dient nicht allein dem Erhalt des Wohnwerts, sondern wird auch vom Gesetzgeber gefordert. Kellerabdichtung