Balkonkraftwerk – Den eigenen Strom über ein Balkonkraftwerk produzieren? Warum nicht?

Wer als Hausbesitzer keine Lust auf eine große Photovoltaik-Anlage auf dem Dach hat, aber dennoch seinen eigenen Strom produzieren möchte, kann alternativ die Vorteile eines Balkonkraftwerks nutzen. Die Möglichkeiten, die sich in diesem Zusammenhang bieten, sind vielseitig und individuell. Aber welche Vorteile bietet ein Balkonkraftwerk eigentlich?

07.02.2024
Duration min

Fest steht, dass es selten einfacher war als heute, auf derart individuelle Weise seinen eigenen Strom herzustellen. Bei den modernen Balkonkraftwerken handelt es sich mittlerweile um mehr als nur um einen Trend. Es gibt etliche Hersteller, die sich auf Produkte dieser Art spezialisiert haben. Daher ist es umso wichtiger, die verschiedenen Angebote miteinander zu vergleichen, um eine Lösung zu finden, die optimal zum eigenen Bedarf passt.

Wer noch nicht zu 100 % davon überzeugt ist, dass es gegebenenfalls eine gute Idee ist, ein Balkonkraftwerk zu nutzen, sollte sich eingehend mit den folgenden Abschnitten auseinandersetzen.

Vorteil Nr. 1: Eine merkliche Kostenersparnis

Auch, wenn es selbstverständlich Geld kostet, ein Balkonkraftwerk zu installieren, steht außer Frage, dass es sich irgendwann in finanzieller Hinsicht rechnet, seinen eigenen Strom zu produzieren. Immerhin ist es so nicht mehr nötig, Strom aus dem öffentlichen Netz zu kaufen. Das Prinzip, das sich hinter einem Balkonkraftwerk verbirgt, ähnelt der klassischen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. Auch hier wird die Energie der Sonne aufgefangen, um dann mithilfe der integrierten Technik in den Strom verwandelt zu werden, der schlussendlich Haushaltsgeräte und Co. antreiben kann. Aufgrund der großen Auswahl, mit der Interessenten in der heutigen Zeit konfrontiert werden, ist ein eingehender Vergleich von Balkonkraftwerken besonders wichtig, wenn es darum geht, einen Favoriten zu finden. Hierbei sollten nicht nur Preise, sondern vor allem auch Preis-Leistungs-Verhältnisse berücksichtigt werden.

Vorteil Nr. 2: Umweltfreundlich und dementsprechend nachhaltig

Strom, der nicht auf der Basis fossiler Quellen erzeugt wird, schadet der Umwelt. Wer sich als Hausbesitzer auf der Suche nach einer Möglichkeit befindet, seinen ökologischen Fußabdruck ein wenig zu verkleinern, hat im Balkonkraftwerk die passende Lösung (und eine Alternative zur größeren Photovoltaik-Anlage) gefunden.

Diese nutzt lediglich die Energie der Sonne, um den Wohnkomfort ihrer Nutzer zu erhöhen und dafür zu sorgen, dass Herd, Kühlschrank und Co. wie gewohnt zur Verfügung stehen. Gleichzeitig ist es mit Hinblick auf eine verantwortungsvolle Nutzung selbstverständlich anzuraten, immer noch beim Verlassen des Raumes das Licht auszuschalten und auch die Standby-Funktion einzelner Elektronikgeräte, wie zum Beispiel der Spielekonsole, nicht unnötig zu nutzen.

Vorteil Nr. 3: Die gebotene Flexibilität

Hierbei handelt es sich um genau das Detail, durch das sich ein modernes Balkonkraftwerk von einer klassischen Photovoltaik-Anlage unterscheidet. Aufgrund der geringeren Größe der Balkonkraftwerke stellt es in der Regel kein Problem dar, diese vollkommen unkompliziert von A nach B zu transportieren. Die Geräte sind mobil und lassen sich dementsprechend immer wieder aufs Neue an der gewünschten Stelle aufbauen.

Egal, ob im Zusammenhang mit einem Umzug oder wenn sich zeigt, dass die Sonneneinstrahlung auf einem anderen Balkon doch etwas intensiver ist: Mit einem Balkonkraftwerk genießen Nutzer maximale Flexibilität. Letztere sorgt unter anderem auch dafür, dass Balkonkraftwerke mittlerweile unter Mietern immer beliebter werden. Immerhin sind keine größeren Installationsarbeiten nötig, um sie in Betrieb zu nehmen. Damit ein gutes Verhältnis zum Vermieter weiterhin bestehen bleiben kann, ist es jedoch anzuraten, auch den Aufbau eines Balkonkraftwerkes in jedem Fall mit dem verantwortlichen Ansprechpartner abzustimmen.

Fazit

Moderne Balkonkraftwerke haben sich in letzter Zeit zu einer immer beliebteren Alternative zu Photovoltaik-Anlagen entwickelt. Sie lassen sich leicht installieren, nehmen nicht viel Platz in Anspruch und bieten gleichzeitig die Möglichkeit, seinen eigenen Strom zu produzieren. Aufgrund der Tatsache, dass es keine umfangreichen Umbauten braucht, um ein Balkonkraftwerk in Betrieb zu nehmen, spielen die kleinen Alltagshelfer auch in Miethäusern eine immer wichtigere Rolle.

Wer sich dann noch ein wenig Zeit nimmt, um die verschiedenen Modelle miteinander zu vergleichen, findet ganz sicher schnell das Kraftwerk, das mit einem besonders überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis aufwartet.

"Die Baufamilien des Monats geben einen emotionalen Einblick in die Welt des Bauens!"

Monika Läufle

zum Video

Photovoltaik-Anlage mit Wechselrichter von Fronius

Solarenergie in Solarstrom umwandeln

Mit Hilfe von Photovoltaik lässt sich klimafreundlicher Strom gewinnen. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Photovoltaik & Photovoltaikanlagen. Photovoltaik

Außenansicht Kundenhaus von Meisterstück-Haus

20 Jahre Förderung für Ihre Solaranlage

Der Solarstrom einer Photovoltaik-Anlage wird finanziell gefördert. Anlagenbesitzer dürfen mit einer für 20 Jahre garantierten Einspeisevergütung planen. Einspeisevergütung

Solardachziegel von Autarq

Dachziegel liefern grüne Energie

Solardachziegel sind eine echte Alternative zu klassischen Solarmodulen: Sie liefern grünen Strom & machen dabei auch noch eine gute Figur auf dem Dach. Solardachziegel

Symbolbild Balkonkraftwerk

Eigener Strom mit Balkonkraftwerk

Balkonkraftwerke werden immer beliebter, wenn es darum geht, den eigenen Strom zu produzieren. Umweltfreundlich, günstig und Weitestgehend mobil. Balkonkraftwerk